Gebrauchsanleitung








Bücherschrank  aus verzinktem Stahlblech
mit beidseitig je 4 Klappen aus Verbundsicherheitsglas
entworfen und gebaut von Anton Kaufmann
Metallbaukünstler aus Zuchwil
  • Nimm ein Buch (oder zwei) mit

  • Gratis, ohne Registrierung oder sonstige Kontrolle

  • Du kannst das Buch behalten, zurückbringen oder durch ein anderes ersetzen

  • Bring Bücher, die du selber gut findest

  • Die Bücher sollten in gutem, sauberen Zustand sein

  • Nicht in den Bücherschrank gehören: Pornografie, Rassismus, Gewaltverherrlichung

  • Nicht erwünscht: Werbematerial, Zeitungen, Zeitschriften + allzu spezifische Fachliteratur

  • Stell nur Bücher in den Schrank, wenn sie auch Platz haben

In einem stabilen Schrank an einem öffentlich zugänglichen Platz werden ca. 300 bis 400 Bücher zur freien Benützung angeboten. Der Schrank ist rund um die Uhr zugänglich. Wer ein Buch lesen möchte, darf es entnehmen, wer ein Buch verschenken möchte, darf es in den Schrank stellen. Buchspenden sorgen für ein gutes Grundangebot und den Nachschub. Es findet also ein Austausch von Büchern statt. Dieser Austausch steht allen Personen gratis zur Verfügung, egal ob EinwohnerInnen, zufälliger Passant, TouristInnen, Leselustige, u.s.w. Es ist keinerlei Registrierung nötigSchrankpatInnen kontrollieren und warten den Schrank regelmäßig.

Mit unserem Projekt wird ein Angebot geschaffen, das einem breiteren Publikum einen einfachen Zugang zum Lesen von Büchern ermöglicht. Der Schrank ist ein touristisches Angebot, ein Begegnungsort, ein Gegenpol zu unserer konsumorientierten Gesellschaft, ein Zeichen für Offenheit und Vertrauen. Die Erfahrungen aus Solothurn und vielen Städten zum Beispiel in Deutschland zeigen: Es geht!

Spendenkonto
AEK Bank Thun, Vermerk „Offener Bücherschrank Thun“ IBAN-Nr. CH68 0870 4046 5144 8114 6